Trainings-App

Für das persönliche OPTIMUM® stellen die Coaches dem Kunden ein individuelles Trainingsprogramm zusammen – basierend auf dem Gesundheitscheck mit persönlichen Gesprächen zum Abstimmen der Ziele und den Messungen der digitalen Gesundheitstools. Die Trainings-App unterstützt dabei das persönliche Trainings-OPTIMUM® Schritt für Schritt im Alltag umzusetzen.

  • Die vom Coach vorgegebenen Trainingsübungen werden in Videos gezeigt, damit nichts falsch gemacht werden kann.
  • Der Kunde erhält laufend Feedback von seinem Coach er kann jedoch selbst entscheiden, welche Trainingsdaten er dem Coach zur Verfügung stellt.
  • Kunden die keine Apps nutzen wollen können auch per Mail oder Telefon mit dem Coach kommunizieren.

Ernährungstracking via App

Wie viel Eiweiß in der Ernährung ist richtig? Was muss ich im Alltag besonders beachten? Wie fällt es mir leichter meine Ziele zu erreichen? Wie man sich richtig ernährt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Dein OPTIMUM®-Coach stellt für dich den passenden Ernährungsplan mit allen Tipps und Tricks zusammen. Die Ernährungs-App unterstütz dich dabei.

  • Im Alltag dient die App als Ernährungstagebuch. Es geht jedoch nicht ums Kalorienzählen, sondern um einen besseren Überblick, darüber was man isst. Studien zeigen, dass Menschen die sich Lebensmittel notieren, doppelt so viel abnehmen.
  • Gewohnheiten sind hartnäckig. Veränderungen brauchen Zeit. Die App hilft dabei, einen bessern Überblick über Gewohnheiten zu bekommen und schafft Basis für Veränderung.
  • Entscheiden ist die Kombination aus technischem Tracking und menschlicher Begleitung.
  • Wie auch in der Trainings-App erhält der Kunde, wenn gewünscht, laufend Feedback und Tipps von seinem OPTIMUM®-Coach

Ultraschall-Körperfett-Messmethode

Jeder Körper ist anders – auch in Sachen Fettanteil. Deshalb braucht jeder Mensch einen individuell angepassten Trainingsplan. Die Basis dazu sind fundiertes sportwissenschaftliches Know-how und moderne technische Methoden. Nun ist in der Heiltherme Waltersdorf erstmals eine einzigartige Ultraschall-Körperfett-Messmethode im Einsatz, die bisher nur Spitzensportlern zugänglich war. Dies untermauert einmal mehr den wissenschaftlichen Hintergrund für OPTIMUM®.

  • Bislang wurde die von Prof. Dr. Wolfram Müller in Graz entwickelte innovative Messmethode in Europa, den USA und in Australien für Forschungszwecke und im Spitzensport eingesetzt.
  • Nun werden die von Prof. Müller entwickelten hochgenauen Körperfettmessungen in der Heiltherme Bad Waltersdorf weltweit erstmals auch einem breiten Publikum zugänglich. Die OPTIMUM®-Coaches begleiten jeden OPTIMUM®-Gast mit einem individuellen Programm zu seinem Gesundheits- und Trainingsziel und dazu braucht es natürlich laufende umfangreiche Analysen, für die bei OPTIMUM® nur die besten Geräte zum Einsatz kommen. Die Ultraschall-Körperfett-Messung bestätigt einmal mehr, dass wir bei der Leistungsphysiologie auf dem neuesten Stand sind und dass alles auf einem wissenschaftlichen Fundament steht.
  • Bei der innovativen Messmethode werden aus hochauflösenden Ultraschallbildern die Fettschichtdicken an ausgewählten Stellen im Körper mit hoher Genauigkeit gemessen und daraus der Körperfettanteil bestimmt.

BIA-Waage

Mehr als nur eine Waage. Die BIA-Waage ist ein hochkomplexes Analysegerät zur bioelektrischen Intendanzanalyse. Es ist das modernste Gerät am Markt und mit einem MRT vergleichbar. Die Waage analysiert folgende Parameter:

  • Fett- und Muskelmasse im Körper inkl. Verteilung auf verschiedene Bereiche
  • Verstecktes Viszeralfett im Bauch, was auf ein erhöhtes Herz-Kreislauf Risiko hinweist
  • Phasenwinkel zeigt an wie gut die Zellen ernährt sind
  • Körpergewicht wird in Relation zu Fett- und Muskelmasse interpretiert
  • Körperwasseranteil

Entscheidend ist die Interpretation der Ergebnisse durch fachlich versierte Coaches. Sie stellen in Folge ein individuelles Trainings- und Ernährungsprogramm zusammen. Über 6 Monate hinweg wird laufend überprüft, ob bzw. wie sich der Körperfettanteil und die Muskelmasse verändert haben. Aufgrund der Ergebnisse der Phasenwinkel-Messung wirken die Coaches unterstützend bei den Themen Entspannung und Essverhalten.

Vitalmonitor® und App

Jeder Tag ist anders. Mal fühlt man sich am Morgen voller Energie, dann wieder gar nicht. Die individuelle Tagesverfassung wird mit dem Vitalmonitor®jeden Morgen gemessen und sie ist – kombiniert mit den Empfehlungen der Coaches – ein entscheidender Faktor dafür, wie man Bewegung, Entspannung und Ernährung heute gestaltet. Vereinfacht gesagt handelt es sich um einen Brustgurt mit integriertem EKG. Die Ergebnisse werden über die Vitalmonitor®-App angezeigt und zeigen, wie fit der Organismus bzw. das vegetative Nervensystem ist.

  • Gemessen wird die Herzratenvariabilität (HRV).
  • Abgebildet werden Werte für Stress, Regeneration und biologisches Alter, Ruhepuls, HRV in msek, sowie Trainingsempfehlungen für Ausdauer- und Krafttraining.
  • Weitere Parameter wie Schlaf, Befindlichkeit und Gewicht können getrackt werden.
  • Biofeedback-Übungen: Unter anderem gibt es Anleitungen für Atemübungen, die in nur 3 Minuten für Entspannung sorgen. Die Biofeedback-Übung sorgt innerhalb von 5 Minuten für Entspannung.

Der Vitalmonitor ist die ideale Ergänzung zur persönlichen Betreuung durch die OPTIMUM®-Coaches. Die täglichen Messungen zeigen, wie der Körper Trainingsreize und Stress verarbeitet. Der Vitalmonitor passt sich automatisch dem jeweiligen Körper des Nutzers an und „lernt“ mit jeder Messung. Der Kunde kann nach Wunsch seinem OPTIMUM®-Coach den Zugang zur App erlauben, damit dieser die Werte mit seinem Know-How interpretieren und den Kunden noch individueller im Alltag unterstützen kann.

Fitness-Vitaltest

Das OPTIMUM®-Coaching startet mit einem umfangreichen Gesundheitscheck. Dieser ist die Basis für das individuell richtige OPTIMUM® in Sachen Bewegung. Dabei werden u. a. eine Analyse mit der BIA-Waage und ein MFT-Balance-Check durchgeführt sowie die Herzratenvariabilität (HRV) gemessen.

  • Zusatzangebot Fitness-Vitaltest: Dieser inkludiert eine erweiterte HRV-Messung und einen submaximalen Ausbelastungstest am Radergometer oder Laufband. Dadurch kann man das Training noch genauer an die individuell richtigen Herzfrequenz-Bereiche anpassen.

MFT-S3-Check

Ob man – im wahrsten Sinne des Wortes – mit beiden Beinen fest im Leben steht wird mittels MFT-S3-Check gemessen. Drei Werte sind hier entscheidend: Stabilität, Symmetrie und Sensomotorik. Im Training mit der MFT-Platte wird in Folge dessen die Körper-Symmetrie richtig gestellt und die Tiefenwahrnehmung (Sensomotorik) sensibilisiert.