OPTIMUM®-Testerin Denise Schönbichler im Interview

Denise Schönbichler war eine der ersten, die sich in die Hände der OPTIMUM®-Coaches begeben hat. Sie ist OPTIMUM®-Testerin und hat sich über 6 Monate lang – gemeinsam mit den Coaches – ihrer Gesundheit gewidmet. Denise hat das Modul Ernährung gewählt, da sie sich mit ihrer Ernährungsweise und ihrem Körper wieder mehr wohlfühlen wollte. Wie es ihr mit OPTIMUM® ergangen ist, erzählt sie im folgenden Interview.

OPTIMUM-Testern Denise Schönbichler: "Ich wollte mein Bewusstsein für Ernährung und Bewegung schärfen"

Was war ausschlaggebend, dass du dich für OPTIMUM® entschieden hast?

Nach der Geburt meines Sohnes wollte ich wieder fitter werden. Außerdem hatte ich in der Karenz Zeit, mich mit mir und dem Thema Gesundheit genauer auseinander zu setzen. Mein Ziel war klar: Ich wollte mein Bewusstsein für Ernährung und Bewegung schärfen und diese Inhalte dann auch in meinen Alltag integrieren.

Was waren deine Eindrücke nach dem ersten Besuch im Zentrum für individuelle Gesundheit des Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf?

Die Werte des ersten Gesundheitschecks waren ernüchternd. Ich fühlte mich grundsätzlich fit, allerdings haben mich die Werte schon ein bisschen auf den Boden der Realität zurückgeholt. Allerdings hat mich das auch extrem motiviert und ich habe mich auf die Herausforderung gefreut. Der Aufenthalt selbst war aber sehr entspannend. Eine Ruhe, wie jene im Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf, findet man selten irgendwo.

Wie sind deine Eindrücke zur laufenden Betreuung (on- und offline) durch den Coach?

Wenn jemand Zeit und den Willen hat, etwas in seinem Leben zu verändern, würde ich dieses Programm jedem weiterempfehlen. Das besondere ist eben die Betreuung, die Tipps und der Input auch zwischen den Aufenthalten. Das habe ich bis jetzt noch nirgends in dieser Form kennengelernt. Die Inputs und Tipps tragen enorm zur Motivation bei und bringen einen immer wieder auf neue Ideen.

Welche Tipps des Coaches haben dir besonders geholfen?

Meine wichtigste Erkenntnis und gleichzeitig Änderung im Speiseplan ist die „Nahrungskarenz“ zwischen den Mahlzeiten. Ich esse nur mehr drei Mal und verzichte fast zur Gänze auf Süßigkeiten wodurch ich keinen Heißhunger mehr habe. Auch die Atemübungen haben mir vor allem in stressigen Situationen sehr geholfen. Die Übungen holen mich runter und das wirkt sich sehr positiv auf mein Körpergefühl aus.

Was war für dich die größte Herausforderung im OPTIMUM®-Programm und wie hast du es geschafft, diese zu bewältigen?

Frisch und regelmäßig kochen war ab und an schwierig. Dabei haben mir aber die Rezepte von Veronika sehr geholfen. Die gehen meist schnell und sind auch nur für eine Portion angeführt.

Was war dein schönster Erfolg mit OPTIMUM®?

Kein Heißhunger mehr! Ich brauche keine Zwischenmahlzeiten und Süßigkeiten mehr und habe damit mein Zielgewicht und damit ein neues, positives Körpergefühl erreicht.

Ein neues Gesundheitsgefühl

Erfahre mehr über OPTIMUM®