An 4 Adventsonntagen zum Weihnachtsmenü: Die Vorspeise

Aus dem Radio trällert Wham „Last Christmas“, die erste Kerze brennt am Adventkranz, frisch gebackene Kekse versprühen einen köstlichen Duft im Haus: Eindeutige Anzeichen für den Beginn der Vorweihnachtszeit liegen also in der Luft. Zeit, um sich Gedanken um das heurige Weihnachtsmenü am 24. Dezember zu machen. Auch Küchenchef Peter Jungbauer hat seiner Kochkreativität freien Lauf gelassen und etwas Besonderes vorbereitet…

Weihnachtsmenü in 4 Teilen

Vorspeise, Suppe, Hauptspeise und Dessert: Ähnlich wie der Advent durch die 4 Adventsonntage gekennzeichnet ist, kann auch das Weihnachtsmenü in 4 Teile geteilt werden. Deshalb hat Peter Jungbauer 4 köstliche Rezepte zu jedem Teil des Weihnachtsmenüs vorbereitet. Mit regionalen Zutaten aus der TSM®-Kulinarik, einfach nachzukochen und ideal auch zum Vorbereiten, um am Weihnachtsabend selbst den Stress aus der Küche auszusperren.

Übrigens: Viele unserer TSM®-Kulinarik-Partner haben einen eigenen Online-Shop. Hier findet ihr weitere Informationen dazu. 

Tatar vom kaltgeräuchterten Saiblingsfilet mit Frischkäse-Mousse von der Hofmolkerei Thaller, dazu rote Rüben, Rettich und Saiblingskaviar

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g kaltgeräuchertes Saiblingsfilet (alternativ: geräucherte Forelle)
  • 3 EL Sauerrahm
  • Gurke
  • Salz & Pfeffer
  • Dill
  • 200 g Frischkäse von der Hofmolkerei Thaller
  • 125 g Schlagobers
  • 4 Blätter Gelatine
  • Frische Kräuter
  • 100 g rote Rübe, gekocht
  • 1/2 Rettich und Rettichsprossen
  • Saiblingskaviar

Hofmolkerei Thaller

Köstlichkeiten aus der unmittelbaren Nachbarschaft

Zubereitung:

  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Frischkäse cremig rühren. Den Schlagobers halb aufschlagen. Die Gelatine erhitzen und dann unter den Frischkäse rühren. Den halb geschlagenen Schlagobers unterheben. Mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken, in Formen füllen und ca. 4 Stunden kalt stellen.
  • Für das Tatar die Räucherfische klein hacken. Die Gurke schälen und klein würfeln (Kerngehäuse entfernen!). Den Dill klein hacken und alles mit 1 Esslöffel Sauerrahm vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die roten Rüben in dünne Scheiben schneiden und mit Essig und Öl marinieren. Die Abschnitte der roten Rübe klein hacken und ebenfalls marinieren.
  • Den Rettich schälen und mit einem Gemüseschäler dünne Scheiben vorbereiten. Die Rettich-Scheiben mit Olivenöl und Balsamico-Essig sowie Salz und Pfeffer marinieren.
  • 2 Esslöffel Sauerrahm mit etwas Salz glatt rühren.

Anrichten:

Frischkäse-Mousse aus der Form stürzen und halbieren. Die Rübenscheiben auflegen wie Carpaccio und mit den gewürfelten Rüben bestreuen. 2 schöne Nockerl aus dem Tatar formen und auf den Teller setzen. Den Teller dann mit Rettich, Rettichsprossen, Kaviar und Sauerrahm garnieren.

Das Team rund um Peter Jungbauer wünscht gutes Gelingen und eine wunderbare Vorweihnachtszeit!

TSM®-Kulinarik

Regional & Saisonal