An 4 Adventsonntagen zum Weihnachtsmenü: Die Suppe

Leise rieselt der Schnee…an diesen Weihnachtslied-Klassiker hätte man vergangene Woche durch die Lautsprecher in Heiltherme und Quellenhotel schallen lassen können. Denn der erste Schnee in Bad Waltersdorf ist da! Ein untrügliches Zeichen, sich weitere Gedanken zum heurigen Weihnachtsmenü zu machen.

In unserem ersten Blogbeitrag hat Küchenchef Peter Jungbauer bereits ein köstliches Vorspeisen-Rezept verraten. Heute – am 2. Adventsonntag – wird Weihnachten in den Suppentopf gefüllt.

Weihnachten im Suppentopf

Um das Weihnachtsmenü zu vervollständigen wird nach der Vorspeise eine köstliche, wärmende Suppe aufgetischt. Auch hierfür gilt: Das Gericht kann bereits im Vorfeld des Heiligen Abends vorbereitet werden, sodass die kostbare Zeit mit den Liebsten genossen werden kann.

Auch die Zutatenliste setzt sich wieder aus vielen regionalen und saisonalen Köstlichkeiten zusammen. Der Zutaten-Star in der Suppe kommt von Rauers Ernte.

Auch hier wieder der Tipp: Viele unserer TSM®-Kulinarik-Partner haben einen eigenen Online-Shop. Hier findet ihr weitere Informationen dazu. 

Cremesuppe vom Rauers Ernte Muskatkürbis und weihnachtlichen Gewürzen, dazu Kürbiskerne und Käsestangerl

Zutaten für 4 Personen: 

  • 1/2 kg Muskatkürbis
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/8 l Weißwein
  • 500 ml Gemüsefond
  • 200 ml Schlagobers
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 3 Stk. Sternanis
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Lebkuchengewürz
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Blätterteig
  • Frischkäse
  • Salz & Pfeffer
  • Kürbiskerne & Kürbiskernöl

Rauers Ernte

Steirisches Superfood aus der Nachbarschaft

Zubereitung:

  • Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. In einem Topf Olivenöl heiß werden lassen und Knoblauch und Zwiebel darin anschwitzen.
  • Mit Weißwein ablöschen und einreduzieren lassen. Mit dem Gemüsefond aufgießen und alles gut weich kochen. Sternanis und alle anderen Gewürze hinzufügen und köcheln lassen.
  • Danach den Sternanis aus dem Topf nehmen. Erst dann den Schlagobers hinzufügen. Das Ganze mit einem Stabmixer zu einer sämigen Suppe mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Käsestangerl den Blätterteig dünn ausrollen und in dünne Streifen schneiden. Diese dann mit Frischkäse bestreichen und im Anschluss für ca. 15 Minuten und 180 Grad im Backrohr backen.

Anrichten:

Die Suppe in einen tiefen Teller gießen. Etwas Kürbiskernöl in die Suppe träufeln. Einige Kürbiskerne auf die Suppe streuen. Das Blätterteig-Käsestangerl daneben platzieren.

Peter Jungbauer und das gesamte Team wünschen ein gutes Gelingen und eine besinnliche Adventzeit.

TSM®-Kulinarik

Saisonal & Regional