BEST
THERMAL RESORT
EUROPAS

Laufen & Nordic Walking in Bad Waltersdorf

Laufen und Nordic Walking in Bad Waltersdorf

Grüne Wiesen, weite erntereiche Felder und intakte Natur so weit das Auge reicht. Laufen Sie sich frei und vergessen Sie dabei die Sorgen des Alltags. Ein nie endend scheinender Horizont hinter den sanften Hügeln des Thermenland Steiermark.

Alle LäuferInnen kommen jeden Mittwoch ab 18.30 Uhr beim Lauftreff voll auf ihre Kosten. Gestartet wird mit unserem unverwechselbaren Wellnesstrainer Peter Fuchs am Eingang der Heiltherme Bad Waltersdorf. Von Anfänger bis Profiläufer sind beim Lauftreff alle willkommen. Gelaufen wird je nach Stärke in Kleingruppen.

Laufen in Bad Waltersdorf
Nordic Walking in Bad Waltersdorf

Laufen mit Eva Maria Gradwohl

Entdecken Sie auch die verschiednen Lauftrainings mit Eva Maria Gradwohl direkt im Quellenhotel Bad Waltersdorf.

zu den Informationen

In Bad Waltersdorf erwartet Sie ein Lauf- und Walkingerlebnis der besonderen Art. Vier hervorragend beschilderte Laufstrecken eignen sich ideal für Nordic-Walker, Anfänger und Profiläufer.

Laufstrecken in Bad Waltersdorf

L1 Regenerations-Fettverbrennungs-Runde, ca. 6 km

Diese Laufrunde ist ca. 6 km lang, ein relativ flacher Rundkurs und bietet entlang der Strecke motivierende Hinweise für den Läufer: locker atmen, Puls kontrollieren, positiv denken usw. Die Runde wirkt Stress abbauend, ist ideal zur Fettverbrennung geeignet und bietet auch dem anspruchsvollen Läufer einen lockeren Regenerationslauf nach einem harten Training.

L2 Fahrtenspiel - sportliches Laufen, ca. 8,7 km

Auf einer Streckenlänge von ca. 8,7 km haben Sie die Möglichkeit Ihre läufertische Spritzigkeit zu trainieren. Mit dem Fahrtenspiel können Sie Ihre lauf-Grundschnelligkeit verbessern, Kraft und Ausdauer steigern und Ihre physischen und psychischen Fähigkeiten stärken. Entlang der Laufstrecke können "Sprint-Einheiten" absolviert werden - Markierungen von 300 m bis 1000 m sind vorhanden. Die Strecke eignet sich auch hervorragend um locker zu laufen.

L3 Herz-Kreislauf mit Lauf-ABC, ca. 3,3 km

Richtiges regelmäßiges Laufen stärkt unser Herz-Kreislauf-System, unsere Abwehrkräfte, verbrennt Fett, beugt Haltungsschäden vor und verbessert unseren Gesundheitszustand. Entlang dieser Strecke bieten wir Ihnen ein Lauf-ABC mit einer Vielzahl an Übungen an. Mit diesen Übungen verbessern Sie Ihren Laufstil und lernen schneller und geschmeidiger zu laufen.

L4 Ausdauer-Waldlauf, ca. 8,5 km

Die Steckenlänge von 8,5 km führt zu 80 % durch den Wald auf Schotter- und Sandboden. Der Rundkurs erfordert ein gutes Maß an Kondition. Teilstrecken führen über sanfte Anstiege, die optimal für Anspruchsvolle und Genussläufer gewält wurden. Zur Verbesserung der körperlichen und physischen Fitness kann die Runde auch ein zweites Mal durchlaufen werden.

Unser Lauftipp: Die Lauf-ABC Übungen

Mit den Lauf-ABC Übungen lernen Sie schneller und geschmeidiger zu laufen und Ihren Laufstil zu verbessern. Führen Sie die ABC-Übungen max. 30 Sekunden während des Laufens durch und laufen Sie dann locker weiter.

Hopserlauf
Beim Hopserlauf rollt man über den ganzen Fuß ab. Wichtig hierbei ist ein kräftiger Armzug, die Bauchmuskulatur ist angespannt. Lockere, wechselseitige Sprünge nach vorn oben, wobei die Armbewegungen diagonal über den Kopf verlaufen.

Überkreuzlauf
Im seitlichen Lauf überkreuzen sich die Beine abwechselnd vor und hinter Ihrem Körper. Der Oberkörper kontrolliert den Lauf mit hoher Muskelspannung. Die Arme sind seitlich ausgestreckt. Beim Überkreuzen des vorderen Beines wird das Knie sehr hoch geführt.

Fersenlauf
Es ist ein Lauf der langsam vorangeht, wobei der Oberschenkel bis in die Waagrechte geführt wird. Kopf und Rumpf sind aufrecht, die Schultern sind entspannt. Zu beachten ist, dass man sich nur auf den Fußballen bewegt. Die Fersen sollten so schnell wie möglich zum Gesäß bewegt werden.

Kniehebellauf
Die Oberschenkel werden schnell hoch geführt und nach dem Erreichen der Waagrechten durch aktiven Einsatz wieder abwärts auf den spitzen Fußsatz zurückgeführt. Es soll darauf geachtet werden, dass keine Körperrücklage entsteht, dass die Beine nicht einfach passiv fallen gelassen werden und die Knie nicht nach außen zeigen. Bei dieser Übung bleibt der Bauch immer angespannt.

Ballenlauf
Bei geringer Geschwindigkeit wird mit hoher Frequenz aus der Ballendruckstellung heraus gelaufen. Die Ballen verlassen den Boden nicht bzw. nur ganz flüchtig und beschreiben "runde", rhytmische Bewegungen. Die Arme geben den Bewegungsrhytmus und die Geschwindigkeit vor.

Rückwärtslauf
Wichtig bei dieser Übung ist, dass die Bauchmuskulatur angespannt bleibt und der Oberkörper nach vorne gerichtet ist.

Grätschelauf
In einer aufrechten Körperhaltung (Blick nach vorne, nicht in den Hüften knicken) soll diese Übung rhytmisch zur Seite grätschen. Die Arme unterstützen die Bewegung, indem sie vor dem Körper über Kreuz geschwungen werden.

Sprunglauf
Leichte Sprünge von einem auf das andere Bein. Durch die Betonung des aktiven, schnellen Fußaufsatzes und die betonte Streckung des Fuß-, Knie- und Hüftgelenks soll diese Übung dabei helfen, den Abstoßimpuls zu entwickeln. Der schwungvolle Armeinsatz rhytmisiert die Gesamtbewegung. Trotz des erforderlichen Krafteinsatzes soll ein lockerer Rhytmus eingehalten werden.